Endlich: Speisekarten für Blinde in Griechenland.

Hört der Schwachsinn denn gar nicht mehr auf?

„Den Gastronomiebetrieben in Griechenland, die keine Preisliste in der sogenannten Blindenschrift Braille haben, droht eine Geldstrafe in Höhe von 500 Euro.

Wie in Griechenland das Generalssekretariat für Handel und Verbraucherschutz (GGEK) bekannt gab, sind in allen Gastronomie-Betrieben (Restaurants, Fastfood-Betrieben, Tavernen, Cafés, Vergnügungszentren und sonstigen ähnlichen Betrieben) obligatorisch Preislisten bzw. Speisekarten in Blindenschrift (Braille) zu führen.“ Das berichtet heute die griechische Presse.

Politik leidet unter Realitätsverlust.

In der Regel druckt jeder kleine Tavernenbesitzer seine Speisekarte selber. Und das vielleicht mehr als 10x im Jahr, um möglichst aktuelle/saisonale Gerichte anzubieten.

Manchmal machen wir sogar das für Freunde. Selbst ich bin nun überfordert. Habe noch nie in Blindenschrift gedruckt. Kennt ihr jemanden, der das kann?

Eine Druckerei auf Kreta, die auch „Braille“ kann? Gibt es die überhaupt? Und wenn. Das wird aber teuer. Das ist sicher die 500€ Strafe günstiger.

Sollte der Blinde nicht in der Lage sein, nach den Angeboten zu fragen? Jeder griechische Gastwirt ist ihm doch da sehr gern behilflich. Oder der Gast wird in die Küche gebeten zum Probieren. So entstehen auch die ersten sozialen Kontakte. Mangelnde Sprachkenntnisse sind sicher kein Hindernis.

Angebot des Tages.

Das steht häufig nur auf der Schiefertafel vor der Taverne. Warum nicht auch noch in Blindenschrift?

Auch immer Herzlich Willkommen auf Kreta: Menschen mit Behinderungen. Hier wird Dir geholfen.

Sollte man der EU doch mal vorschlagen. Damit es endlich mal einheitlich in Europa zugeht. Da muss was getan werden. So blind kann doch kein Politiker sein.

Kein Wunder, wenn sich immer mehr Menschen von Politik verabschieden.

Apro’pos: 55% der Deutschen würden gerne auswandern.

Diejenigen, die sich das Auswandern vorstellen können, gaben vor allem an, in einem anderen Land auf ein ruhigeres und entspannteres Leben zu hoffen (38%). Weitere Gründe sind die Hoffnung auf eine höhere Lebensqualität (33%) und schöneres Wetter (31%). Viele erhoffen sich eine politisch stabilere Lage (29%). Das berichtet heute die deutsche Presse.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Jep, über sowas reg ich mich auch gerne auf!
    Und das im gastfreundlichsten Land überhaupt!!!
    TOTAL BESCHEUERT!!!!

    Und bei den Auswanderern kriegen zum Glück 95% den Arsch nicht hoch, der Rest wandert hoffentlich nach Mallorca aus, da isses doch auch schön…

  2. Sonst haben die Erfinder von diesem Schwachsinn wohl keine Sorgen…Außerdem ist Denken Glückssache und das hat ja bekanntlich auch nicht jeder. Oh man watt`n Scheiß…. Jeder der in Hellas Urlaub macht kann fragen was es gibt und wird wie oben schon beschrieben sicherlich eine nette und brauchbare Antwort bekommen. Ohne dass ich irgendjemanden Nichtsehenden zu nahe treten möchte finde ich es recht überflüssig es in Brailschrift zu verfassen. Da gibt es sicherlich andere Wichtige Dinge im Behinderten Bereich.

Kommentare sind geschlossen.