Erdbeben der Stärke 5,2 südlich von Kreta

Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat nach Angaben von Seismologen am Dienstag die griechische Insel Kreta erschüttert. Berichte über Schäden und Verletzte lagen zunächst nicht vor. Das Beben ereignete sich der GFZ Potsdam zufolge etwa knapp 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Athen. Griechenland ist eine der seismisch aktivsten Regionen der Welt. Allerdings sind die meisten Beben eher schwacher Natur und verursachen selten schwere Schäden.


Größere

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Hallo,
    Fritz Gruner : Hab gleich meine Tochter angerufen. Sie war sehr verwundert. In Heraklion hat man nichts gespürt.

Kommentare sind geschlossen.