Gavdos: Schattenplätze zu vermieten via AIRBNB.

Die Bürgermeisterin der südlichsten griechischen Insel Gavdos teilte gestern mit, dass eine Frau aus Chania auf Kreta, die sieben Zelte an Stränden aufgeschlagen und über Online-Plattformen an Touristen vermietet habe, ihr Geschäft eingestellt habe.

Bis zu 40€ kostet hier die Übernachtung.

„Eine Geschäftsfrau aus Chania kam im April hierher und baute sieben Luxuszelte an erstklassigen Orten auf der Insel mit gutem Schatten auf und vermietete sie auf Plattformen wie Airbnb an Touristen“, sagte Bürgermeisterin Gely Kallinikou.

Relaxen auf Gavdos. 

„Niemand hat das Recht, von der Besetzung eines öffentlichen Raums wie unserer Strände zu profitieren, und wir werden solche Phänomene auf unserer Insel nicht zulassen.“

Gavdos ist ein beliebtes Ziel für kostenloses Camping, das Kallinikou als „Tourismusmodell“ bezeichnet.  

Gavdos: Da kann man gut abhängen.

„Wir haben alle das Recht auf freien Zugang zum Wald und zum Strand, solange wir einige grundlegende Regeln einhalten“, sagte sie.

Ein Kleinod kurz vor Afrika – die Insel Gavdos.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Moin und Kalimera, 40€- ganz schön teurer „privater Campingplatz“. Ist wohl damit einer der teuersten Campingplätze in ganz Griechenland. Wer das zahlt ist selber schuld……

    Ta Leme, kv

  2. Bravo Frau Kallinikkou,
    lasst euch diese wunderbare Insel mit ihrem Charm nicht wegnehmen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *