Neu bei uns: Kretische Kräutertee-Mischung Marke Eigenbau.

Das war zwar mal wieder ein anstrengender Tag am letzen Dienstag in Chania – aber auch mal wieder ein sehr inspirierender und bereichernder! Nachdem die Behördengänge mehr oder weniger erfolglos absolviert waren („kommen Sie doch einfach Anfang Februar wieder, auch wenn 22. Januar auf Ihrem Zettel stand!“ etc….), hatten wir bis zum Treffen mit Bekannten noch einige Zeit, die wir – natürlich – auch mal wieder mit einem Bummel durch die winterlich leere Markthalle und ausgiebigem Kaffeetrinken verbracht haben.

In die Markthalle gehen wir fast immer, egal, ob wir Besorgungen dort zu machen haben, oder nicht – denn das ist irgendwie Inspiration pur. Und jetzt im Winter nicht überlaufen – einfach ganz gemütlich. Da ich sowieso noch Muskatnuss und Zimtstangen kaufen wollte, hat es mich mal wieder in den Kräuterladen meiner Wahl verschlagen, wo ich mich natürlich nicht nur nach den benötigten Zutaten, sondern halt auch einfach so mal umschaute.

Und mit dem Verkäufer in´s Gespräch kam, der seinerseits auch recht kommunikativ war und recht schnell herausgefunden hatte, dass ich Deutsche bin. Und dann gab es kein Halten mehr: er hatte in Kassel studiert (könnt Ihr Euch vorstellen, wie reizend es sich anhört, wenn ein Kreter einen fragt „kennst du Kassel Wilhelmshöhe?“ – hihi!), seine Tochter war noch dort und mit einem Franken verheiratet („wenn die beiden miteinander reden, verstehe ich gar nichts mehr!“), sie ist auch grade wieder schwanger etc.etc. Wie gesagt – sehr auskunftsfreudig.

Lecker und gesund: Winter-Tee.

Und natürlich kamen wir auch auf seinen Shop und all die Kräuter und Tees zu sprechen und er erzählte mir, dass er oft seine eigenen Teemischungen kreiert. Er hat mir sogar verraten, welche Kräuter und Tees besonders gut zusammen gehen und mir seinen speziellen Winter-Mix besonders an´s Herz gelegt: Malotira, Diktamus, Kamille, Hibiskus, Malve, Majoran, Salbei und Zimtstangen! Alles so mehr oder weniger zu gleichen Teilen, den Zimt natürlich eher homöopathisch in Stückchen. Das Ganze ganz normal aufbrühen und ein Schippchen Honig dazu. Und für den besonderen „Kick“ ein Schlückchen Raki mit dazu geben. Diesen Aufguss am Abend vor´m Schlafengehen getrunken wirke Wunder, meinte er. 

Wir sind natürlich gleich dazu übergegangen, diese Mischung zu Hause „nachzubauen“ und müssen sagen, dass dieser Tee auch ohne Honig und Raki super lecker schmeckt und einfach gut tut. Majoran und Molochanthi (Malve) wirken beide schleimlösend, sind also vor allem bei den derzeit anstehenden Wintergrippen extrem angesagt, Hibiskus macht die Sache fruchtig und der Zimt gibt den „Winter-Touch“ dazu.

Gibt es ab sofort jetzt auch bei uns – nicht nur zu Hause, sondern auch im Shop!

Kommt gesund durch den Winter!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace