Solidarität in Zeiten der Krise.

Wie Solidarität in schwierigen Zeiten von „Corona“ funktioniert, zeigt uns ein Auswanderer Paar aus Milatos auf Kreta.

Holger und Nicole betreiben für ihren Lebensunterhalt eine kleine Apartmentanlage. Sie sind auch unmittelbar von der Krise im Tourismussektor betroffen. Die beiden berichten mir von ihren ganz persönlichen Erfahrungen der Corona Maßnahmen, verlieren dabei aber nicht den positiven Blick in die Zukunft.

Nicole und Holger in Milatos.

Sie sind überzeugt von der Arbeit der griechischen Regierung. Griechenland zeigt anhand der erfassten Verlaufszahlen des Covid-19 Virus, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Erkrankung Früchte tragen. Leider sind Länder wie Italien oder Spanien aktuell wesentlich stärker betroffen und eine spürbare Entspannung der Lage ist zur Zeit schwer abschätzbar. Es sind quasi Arbeitskollegen, so Holger, die in anderen Ländern um ihre Existenz ringen, da sie auch ihre Ferienanlagen nicht öffnen können. Griechenland hingegen plant in absehbarer Zeit eine Öffnung des Einreisestops. Begleitet von diversen Sicherheitsmaßnahmen will man die Urlaubssaison für Griechenland ins Rollen bringen. Dies wäre natürlich für alle in der Tourismusbranche ein lang erwarteter Lichtblick.

Auch für Holger und Nicole wäre das eine riesige Erleichterung. Diese Situation hat die beiden auf eine Idee gebracht. Sie wollen solidarisch 10%  der Einnahmen aus der Gästebeherbergung  an betroffene Branchenkollegen in anderen Ländern spenden. Alle Gäste, die in ihrer Anlage Urlaub machen und ursprünglich in einem anderen Land gebucht hatten, können gemeinsam mit Holger und Nicole ein solidarisches Zeichen setzen.

Dazu benötigen sie lediglich die Kontaktdaten ihres ursprünglichen Gastgebers und die beiden überweisen umgehend mit Buchungsbeleg den Spendenbeitrag. Sie hoffen, dass sie mit ihrer Aktion nicht alleine bleiben und viele Nachahmer ihnen folgen. Neu renoviert und modern ausgestattet können die zwei Auswanderer in ihren Apartments und einem Ferienhaus die richtige Atmosphäre für einen entspannten Urlaub anbieten.

Dann wünschen wir Holger und Nicole viel Erfolg mit ihrer Spendenaktion und ein hohes Maß an Durchhaltevermögen für alle Unternehmer in der Tourismusbranche.

>Kontakt: Paralia Apts Stavros
Facebook:
https://www.facebook.com/groups/175929833685123/?ref=share
Airbnb:
https://abnb.me/yfyLKXmLj6

Tel.: 0030 6993250546
Tel.: 0049 17684282012
Mail: holgerkrokel@gmail.de

4 Kommentare

  1. Holger und Nicole haben Herz u. Seele am richtigen Platz 👌. Prima Menschen, prima Idee, prima Unterkünfte und eine prima Gegend. Ich wünsche mir viele Nachahmer 👍

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.