Was ist ein Medicane?.

Ein Medicane ist ein tropensturm-ähnliches Sturmtief im Mittelmeerraum. Diese Form des Mittelmeertiefs erscheint vermutlich in einer Häufigkeit von etwa einmal jährlich.

Medicanes entstehen insbesondere im Herbst, indem Kaltluft aus den gemäßigten Breiten in Richtung Äquator strömt und in den höheren Luftschichten ein Cut-Off-Tief ausgebildet wird.

Am 18. September 2018 zeigten Prognosemodelle bei außergewöhnlich hohen Wassertemperaturen einen Tiefdruckwirbel, der eine deutliche Ähnlichkeit mit einem tropischen Zyklon aufweist. 

Der Medicane im Mittelmeer.

Es wird mit Windgeschwindigkeiten von bis zu  200km/h gerechnet. Der Luftdruck sinkt auf ca. 970Mbar und sturzflutartiger Regen ist dann vorausgesagt.

Liste von Medicanes

Eine Reihe von Medicanes wurden in den letzten Jahrzehnten dokumentiert und untersucht; genannt ist jeweils das Datum, an dem der Sturm sich bildete:

  • 23. September 1969 (traf vor allem auf Tunesien und Algerien, mindestens 600 Menschen und mehrere tausend Kamele kamen um)
  • 23. Januar 1982
  • 27. September 1983
  • 13. Januar 1995 (gilt als bisher am besten dokumentierter Medicane)
  • 12. September 1996 (im westlichen Mittelmeer)
  • 4. Oktober 1996
  • 8. Oktober 1996
  • 25. September 2006
  • 4. November 2011 (Rolf traf auf die Côte d’Azur, Korsika und Ligurien)
  • 7. November 2014 (Qendresa, Föhnsturm und Starkregen im Alpenraum)
  • 27. Oktober 2016 (Trixi)
  • 14. November 2017 (Numa/Attila/Zenon, Sturzfluten in Griechenland)

Wetter aktuell: Ein Medicane kommt auf Griechenland zu.

Der Medicane im Mittelmeer.

Es wird mit Windgeschwindigkeiten von bis zu  180km/h gerechnet. Der Luftdruck sinkt auf ca. 970Mbar und sturzflutartiger Regen ist dann vorausgesagt. Red Alert gilt ab dem 17.09.20 in vielen Region Griechenlands.


„Wir werden in der Nacht von Donnerstag bis Freitag in Westgriechenland und auf den Ionischen Inseln schlechtes Wetter haben,  mit Regenfällen und starken Winden  ,  die 10 Beaufort überschreiten können . Es wird den Peloponnes mit strömenden Regenfällen betreffen. Es wird am Samstag und auf Nordkreta die Kykladen erreichen  und bis zum Abend die ganze Insel betreffen,  aber bereits geschwächt sein. Es wird Wind und Regen geben, aber nicht mit großer Intensität. „In Teilen des Südwestens Griechenlands wird es sehr schwierig“, sagt der Meteorologe Arnaoutoglou.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.