Helau. Alaaf. Bye Bye. Der Karneval ist abgesagt.

Nach der Entscheidung von Gesundheitsminister Vasilis Kikilias, alle Karnevalsveranstaltungen im Land abzusagen, hat die Gemeinde Chania ihrerseits beschlossen, alle geplanten Karnevalsveranstaltungen abzusagen.

Im Detail die Ankündigung:

Gemäß der gemeinsamen Entscheidung des Ministers für Bürgerschutz, Gesundheit und Inneres werden alle von der Gemeinde Chania organisierten oder mitorganisierten Karnevalsveranstaltungen ab morgen, Freitag, den 28.02.2020, bis Sonntag, den 01.03.20, abgesagt wegen des unmittelbaren Risikos für die öffentliche Gesundheit.

Unser Kommentar.

Vorbeugende Notfallmaßnahmen:

In einer Mitteilung gegenüber der Presse beschrieb der Regierungssprecher auch Maßnahmen, die die Regierung im Falle einer Ausbreitung des Coronavirus unternehmen wolle. Per Gesetz wurden 13 Krankenhäuser landesweit in den Rang von Referenzspitälern erhoben; alle Krankenhäuser werden zudem in Alarmbereitschaft versetzt.

Demnach werden vorbeugende Kontrollen an den Grenzen des Landes, in Häfen sowie auf Bahn- und Flughäfen erhöht. Flüge und sonstige Verbindungen mit Ländern, in denen sich das Virus besonders verbreitet hat, können ausgesetzt werden.

Das gleiche gilt für Theatervorstellungen, Konzerte und sonstige Veranstaltungen, bei denen sich viele Menschen versammeln: Dazu können auch Gottesdienste sowie die Nahverkehrsmittel zählen. Schulen, Behörden, aber auch Privatunternehmen können unter gewissen Umständen den Dienst einstellen. Das Gesetz sieht außerdem vor, dass Privatkliniken ihre Intensivstationen zur Verfügen stellen müssen, sollte sich das Virus ausbreiten.

Auch Hotels müssten in diesem Fall ihre Zimmer freigeben, damit diese zur Quarantäne infizierter Personen genutzt werden können. Quelle: Griechenland-Zeitung.


Paleochora

Die paläochorianische Karnevalsvereinigung hat beschlossen, den Anweisungen des Gesundheitsministeriums und des Karnevals, die an einem Samstagnachmittag stattfinden sollen, nicht Folge zu leisten, wie auf ihrer Social-Media-Website angekündigt. Die Entscheidung wurde nach Abstimmung über die Mehrheit der Vereinsmitglieder getroffen. 

In der Mitteilung heißt es:

Die Paläochorianische Karnevalsvereinigung als gemeinnützige autonome Vereinigung stimmte nach einer außerordentlichen Sitzung, die am 27.02.20 um 13:30 Uhr einberufen wurde, für den regulären Karneval. Das berichtete gestern Kriti24.gr.

Update 29.02.2020: Der Karneval fällt aus. Es besteht Versammlungsverbot.

Auch hier ist die Ansteckungsgefahr hoch: Der Kreta-Virus.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.