Kretas schönste Strände für einen entspannten Tag.

Quelle: Pixabay

Die griechische Insel Kreta ist ein Paradies für Strandliebhaber. Mit ihrer atemberaubenden Küstenlinie, die sich über 1.046 Kilometer erstreckt, bietet Kreta eine Vielzahl an idyllischen Stränden, die sowohl Ruhe als auch Abenteuer versprechen. In diesem Artikel entführen wir Sie an die schönsten Strände Kretas und geben Ihnen einen Einblick in ihre einzigartige Schönheit.

1. Elafonissi – Das rosa Wunder

Elafonissi, im Südwesten Kretas gelegen, ist berühmt für seinen rosafarbenen Sand, der durch zermahlene Muscheln und Korallen entsteht. Der Strand erstreckt sich über eine Fläche von rund 0,2 Quadratkilometern und ist durch eine flache Lagune vom Festland getrennt. Das kristallklare, flache Wasser ist ideal für Familien mit Kindern. Zudem ist Elafonissi ein „Natura 2000“-Schutzgebiet, was die reiche Flora und Fauna dieser Gegend unterstreicht.

2. Balos – Die exotische Schönheit

Balos, an der nordwestlichen Spitze der Insel, ist bekannt für seine exotische Schönheit. Dieser Strand verbindet Sand mit kleinen Kieselsteinen und beeindruckt mit seinem türkisfarbenen Wasser. Die Anfahrt ist ein kleines Abenteuer, da der Strand entweder zu Fuß oder per Boot erreicht werden kann. Mit einer Fläche von etwa 0,3 Quadratkilometern bietet Balos ausreichend Platz für ein sonniges Strandvergnügen.

3. Falassarna – Der Sonnenuntergangsstrand

Falassarna, im Westen Kretas, ist besonders bei Sonnenuntergang ein magischer Ort. Der Strand ist etwa 3 Kilometer lang und bekannt für seine Breite, die an manchen Stellen bis zu 400 Meter beträgt. Der goldene Sand und das klare blaue Wasser machen Falassarna zu einem beliebten Ziel für Sonnenanbeter und Wassersportler.

4. Rethymno – Der längste Strand Kretas

Rethymno bietet mit seinem 12 Kilometer langen Sandstrand den längsten Strand Kretas. Dieser Strand ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge mit Flip Flops für Damen und bietet genügend Raum, um sich zu entspannen oder in einer der vielen Tavernen am Strand zu speisen. Die Kombination aus goldenem Sand und kristallklarem Wasser macht diesen Strand zu einem der beliebtesten der Insel.

5. Vai – Der Strand mit Palmenwald

Im Osten Kretas liegt der Strand von Vai, berühmt für seinen einzigartigen Palmenwald, der sich direkt hinter dem Strand erstreckt. Der Strand selbst ist etwa 200 Meter lang und bietet eine einzigartige Kombination aus tropischem Flair und mediterraner Schönheit. Vai zieht jährlich Tausende von Besuchern an, die das einzigartige Ambiente dieses Ortes erleben möchten.

6. Preveli – Wo der Fluss auf das Meer trifft

Der Strand von Preveli, im Süden Kretas, bietet ein einzigartiges Naturerlebnis, wo der Fluss Megalopotamos ins Meer mündet. Der Strand ist etwa 300 Meter lang und umgeben von steilen Klippen und einer reichen Vegetation. Das Gebiet ist auch für seine historische Bedeutung bekannt, da es einst ein Versteck für Widerstandskämpfer war.

7. Matala – Der Strand mit Geschichte

Matala, an der Südküste Kretas, ist nicht nur für seinen Strand bekannt, sondern auch für die in den Felsen gehauenen römischen und byzantinischen Gräber. Der Strand selbst ist etwa 300 Meter lang und bietet eine gute Kombination aus Geschichte und Entspannung.

Jeder dieser Strände bietet ein einzigartiges Erlebnis und unterstreicht die Vielfalt der kretischen Küstenlandschaft. Von rosafarbenem Sand über historische Höhlen bis hin zu tropischen Palmenwäldern – Kreta hat für jeden Strandliebhaber etwas zu bieten. Ein Besuch dieser Strände verspricht nicht nur Entspannung, sondern auch unvergessliche Erlebnisse in einer der schönsten Regionen Griechenlands.

5 Kommentare

  1. Jassas. Ich fahre mit meiner Frau seid 1997 nach Kreta. In alle Ecken. Ich habe es immer vermieden, den Tourismus in eine Ecke zu stellen, wie Bertl. Das Geld wird benötigt, und zwar von den Kretern, und nicht den Kretanern. So heißt das liebe Volk nämlich nicht. Schlau quatschen kann jeder. Das ist mittlerweile deutsche Tugend geworden, bei den Möchtegern Kennern des Landes. Kreta lebt vom Tourismus und das wird auch so bleiben. Nur Besserwisserei , ohne Ahnung hilft niemandem.

  2. Natürlich superschöne Strände,die aber allen bekannt ist sind . Vorallem Journalisten aus dem Sessel heraus .Oder aus kommerziellen Zwecken.
    Unwidersprochen sind diese Strände wundervoll . Für sogenannte Schnelltouristen.
    Ich persönlich kenne ca 50 bis 100 schönere Strände in /auf Kreta die Nicht vom Massentourismus okkupiert wurden bzw. konnten.
    Kreta ist eine Offenbarung an Stränden, Kultur und Speisen . Und sollte mit Zeit und Herz erkundet werden.
    mit der Ruhe und Gelassenheit,wie Kretaner sagen .

  3. Hallo, ich war mit meiner Frau 2023 auf Kreta, in Rethymno,es hat uns sowas von gefallen, das wir in 2024 wieder unseren Urlaub da verbringen wollen. 👍😎

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert