Kryptowährung Versicherung: Dieser Bereich könnte in Zukunft eine große Industrie sein

Da der Markt für digitale Münzen immer größer wird, zieht er auch viele große Akteure aus verschiedenen Sektoren an. Einer davon ist der Versicherungssektor. Laut den jüngsten Berichten einer beliebten Plattform – Bloomberg – sehen wir, dass die auf digitalen Münzen basierende Versicherungsbranche kurz davor steht, eine entscheidende Chance für alle zu werden. Laut einem Sprecher der führenden Versicherungsgesellschaft Allianz ist die Gruppe derzeit damit beschäftigt, Möglichkeiten im Bereich der Digitalwährungsversicherung zu erkunden. Sie prüfen derzeit die verschiedenen Deckungsoptionen des Produkts im Bereich der digitalen Münzen. Diese sind relevant und wichtig geworden, damit die Dinge in der Realwirtschaft funktionieren. Es ist ein wichtiger Sektor, den es zu erforschen gilt, und in den kommenden Monaten und Jahren wird sich die Versicherung für digitale Währungen zu einem wichtigen Segment entwickeln. Sie können diese Fragen im Detail erforschen, indem Sie die Website https://oil-profits.com/de/ besuchen, während Sie hier in diesem Artikel einen Überblick über dieses Thema erhalten können.  

Die Notwendigkeit von Versicherungen in der Krypto-Industrie

Laut den jüngsten Berichten von Bloomberg wird die Versicherung für digitale Währungen eine große Chance auf dem Markt werden. Daher ist es wichtig zu sehen, wie digitale Münzen im Versicherungssektor zu einer wichtigen Option für alle geworden sind. Allerdings ist das Ökosystem der digitalen Währungen instabil. Der steigende Wert und Preis von Bitcoin und anderen digitalen Münzen hat zu Risiken wie Diebstahl und Betrug geführt. Allerdings können Probleme wie unsichere Vorschriften und die Aufsicht über einen auf digitalen Münzen basierenden Austausch die Dinge für jede Versicherungsgesellschaft entmutigend machen, wenn es darum geht, die besten Dienstleistungen für diesen Sektor zu erbringen. Dieses Thema ist jedoch kritisch, und es besteht eine große Notwendigkeit. Und wenn man sich näher damit befasst, können die Dinge funktionieren. Lassen Sie uns nun mehr darüber erfahren. 

Gründe, warum die Digitalmünzenbranche eine Versicherung benötigt. 

Das Geschäft mit digitalen Münzen führt oft zu vielen Börsen und Startups, und diese haben nicht genügend Platz, um ein wettbewerbsfähiges Einkommen für den Versicherungssektor zu bieten. Nach den verfügbaren Details über das gleiche, sehen wir Coinbase, die prominentesten digitalen Münzen-basierten Austauschplattform, tragen 2 Prozent der Münzen unter verschiedenen Versicherungen. Die Versicherung läuft unter der Marke der Lloyds-Gruppe mit Sitz in Großbritannien. Diese Münzen befinden sich in Hot Wallets und benötigen einen angemessenen Schutz, der durch die Versicherungsgesellschaft gewährleistet wird. Die übrigen Münzen sind nicht mit dem Internet verbunden oder werden mit dem Versicherungsstatus durchgeführt. 

Ein Versicherungsschutz ist für digitale Münzen unerlässlich geworden. Zunächst sehen wir die steigenden Kosten der Münzen, die es den Münzbesitzern schwer gemacht haben, lange zu überleben. Die große Anzahl von Diebstählen und Betrügereien in der Domäne hat viele gezwungen, über Versicherungen nachzudenken. Zum Beispiel wurden 2018 an einer der Börsen in Japan digitale Münzen im Wert von 500 Mio. US-Dollar gestohlen.  Bald kam die Frage auf, wie anfällig das Ökosystem der digitalen Münzen ist. Wir sehen jedoch zwei Extreme, die in den auf digitalen Währungen basierenden Gemeinschaften zu finden sind. Dazu gehören zu bewusste Menschen und laxe am anderen Ende. Es gibt noch viele weitere Beispiele für Diebstähle im Bereich der digitalen Währungen, die uns zu der Überzeugung bringen, dass eine Versicherung für alle obligatorisch ist. 

Versicherungen sind eine weitere Quelle, um Geld für Unternehmen zu verdienen. 

Die in digitalen Münzsystemen auftretenden Probleme können der Versicherungsbranche gute Einnahmen bescheren. Die meisten Versicherungsprodukte sind oft auf eine Branche ausgerichtet, die zu viel über die Produkte spricht, die auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Wie Bloomberg berichtet, sind viele weitere Unternehmen und Startup-Gruppen in diesem Bereich tätig, was dazu beitragen kann, sich für diebstahl- und betrugsbasierte Versicherungsdeckungen zu entscheiden. Diese umfassen sowohl Cyber-Versicherungen als auch kriminelle Aktivitäten. Das Hacken derselben ist jedoch davon ausgeschlossen. Außerdem werden viele Startup-Unternehmen gesehen, die mit mehr als 5 Prozent der Deckungssummen viel Geld bezahlen, so die Berichte. In den Zeitschriften der Versicherungsgesellschaften gibt es zu viele Schätzungen, die jährliche Prämien ausweisen, die 10 Mio. US-Dollar erreicht haben könnten. Die Deckungen werden zwischen mehreren Versicherern aufgeteilt, die zwischen 5 und 15 Mio. US-Dollar bieten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.