Ein nationales Projekt: Der Tavronitis-Staudamm.

Über zweieinhalb Jahrzehnte wurde darüber diskutiert. Nun ist es bald soweit.

Der Tavronitis Staudamm wird endlich gebaut.

Der Tavronitis Fluss im Westen Kretas.
Der Tavronitis Fluss im Westen Kretas.

Während des Unwetters zu Beginn 2019 sind durch den Tavronitis Fluss hier in Westkreta weite Teile des Landes überspült worden. Grade dieses Wasser wird aber dringend gebraucht. In der Landwirtschaft sowie auch in den tausenden Hotels in Platanias und Kissamos.

Ein Auto im Fluss von Tavronitis. Das große Unwetter im Winter 2019.

Nun hat der neue Premierminister Mitsotakis das Projekt als vorrangiges nationales Projekt eingestuft. Wann es dann fertig sein soll, ist bis jetzt nicht bekannt. Aber das weiß man in Berlin ja auch nicht.

Hauptsache, es wird erstmal angefangen. 

Ein großes Staudammprojekt bei Heraklion ist seit 15 Jahren im Gange. Der Staudamm fasst leider nur ein Viertel der vorgesehenen Menge. Irgendetwas ist da schiefgegangen. Der Schaden wird auf 60 Millionen beziffert. Man wird wohl nochmal von vorne anfangen müssen. Erinnert auch alles ein wenig an Berlin.

Eine Analyse zum Jahrhundert-Unwetter auf Kreta.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.