Wasserfälle in Westkreta.

Wasserfälle auf Kreta.

In den zerklüfteten Bergen treffen Flüsse auf große Verwerfungen und steile Abstiege, während sie durch wilde Schluchten fließen und dort hunderte kleiner und großer Wasserfälle bilden.

Einige Wasserfälle sind selbst den Einheimischen unbekannt, da die meisten von ihnen in den unzugänglichen Schluchten verborgen sind. Die meisten davon haben Wasser nur in den regenreichen Wintermonaten.

Die berühmtesten Wasserfälle, mit Wasser das ganze Jahr hindurch, sind die Wasserfälle von Kourtaliotis bei Plakias, Richtis bei Sitia und Mylonas bei Ierapetra. Eindrucksvolle Wasserfälle bilden sich im Winter entlang der großen Verwerfungen im Bergmassiv von Asterousia; der bekannteste ist der Wasserfall Lichnistis in Maridaki und der beeindruckende Wasserfall Ambas bei Paranymfi. Eine große Zahl von Winterwasserfällen ist auch auf dem Berg Kedros zu finden.

Und nicht zu vergessen: Die Wasserfälle von Argyroupolis (im Vorschaubild).

Die Schluchten von Kreta, die große Wasserfälle haben, können meist nur mit technischer Ausrüstung durchquert werden. Spezialisierte Unternehmen der Insel bieten dafür Canyoning an. Zu den beliebtesten Schluchten mit Wasserfällen auf Kreta zählen die imposante Schlucht Ha, Tsoutsouras, Kalami und die Schlucht von Arvi. 

Wasserfälle in Westkreta

Westkreta ist der grünste Teil der Insel, durchzogen von vielen Bächen und kleinen Flüssen, die selbst im Sommer Wasser führen. Mit hohen Wasserfällen können wir allerdings nicht dienen.

Diese Bäche kann man mit geeignetem Schuhwerk durchwandern und trifft auf bis zu 3 Meter hohe Wasserfälle. Das Wasser ist glasklar, die Temperatur im Sommer bei ca. 16 Grad und es hat einen PPM-Wert von 150. Unser Testergebnis: Reinstes Trinkwasser.

Übrigens: Der Wasserfall Mastoras in der Ha-Schlucht ist 215 Meter hoch und damit der höchste Wasserfall Griechenlands.

Kleine Wasserfälle gibt es auch in Azogires.

Unbekanntes Kreta: Die Höhlen von Azogires.

Ein Kommentar

  1. Kalimera, der Titel ist ziemlich irreführend. Die Wasserfälle bei Sitia und Ierapetra, genau zwischen Koutsounari und Ferma, sowie die Ha Schlucht, befinden sich eindeutig in Ostkreta😁.
    Viel Spass beim Wandern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *