13 Fragen an…. den Schlagzeuger Eddy Winter.

Wer bist du, woher kommst du?

Mein Name ist Eddy Winter. Geboren 1968 in München. Ich bekam mein erstes Schlagzeug, als ich elf Jahre alt war. Schon bald fand ich eine Band, die hauptsächlich Rockcovers spielte. Es folgten weitere Bands und zahlreiche Live-Auftritte.

Neben meiner Erfahrung als Live- und Studio-Schlagzeuger konzentrierte sich meine Leidenschaft auch auf Eigenkompositionen z. B.: (Werbefilme und Imagefilmmusik etc.). Ich habe 1998 zum ersten Mal als Schlagzeuglehrer in verschiedenen Volkshochschulen und Privatmusikschulen gearbeitet. 2013 startete ich das Projekt DRUMS TO MAGIC MUSIC“. Dabei wurden meine eigenen Songs live mit zwei Drummern performed. Dieses Projekt verfolge ich auch auf Kreta weiter.

Allerdings trete ich hier wieder alleine auf. Ich spiele hauptsächlich Coversongs aus dem Rock und Pop Bereich. Das Schlagzeug wird von mir zu den Original Playbacks live performed. Ein kleines Highlight der Show stellen meine brennenden Drum Sticks dar, die immer gut beim Publikum ankommen. Ich habe unter anderem mit Musikern wie: Frank Diez (Peter Maffay Band), Dave Evans (Gründungsmitglied AC/DC), Claudia Cane Band (Support AC/DC). Shulk, Overdose, Voltage, The Guys, Laguna Sunday, Bull Age, Barock, 70 Cent und vielen mehr gespielt.

Wann, warum und wie hast du Kreta für Dich/Euch entdeckt?

Kreta habe ich durch meine Frau entdeckt, die vor ca. 30 Jahren schon mal hier gelebt hat. Nach dem ersten Urlaub 2014 auf Kreta war es um mich geschehen. Schnell wurde klar, eines Tages hier leben zu wollen.

Was ist dir als Erstes positiv und negativ hier aufgefallen?

Positiv aufgefallen ist mir natürlich das tolle Meer, die wilde Schönheit und Vielfalt der Natur. Negativ ist leider immer noch die Haltung von Kettenhunden und der Umgang damit.

Wie nimmst du die Menschen hier wahr?

Ich finde den Großteil der einheimischen Menschen sehr freundlich und hilfsbereit.

Deine Aktivitäten hier auf der Insel? Oder was sollte man gesehen haben?

Ich liebe das Meer. Meine Frau und ich nutzen jede freie Minute um zu Baden oder mit dem Kanu herumzupaddeln. Auf dieser Insel gibt es so viel zu sehen, dass wohl niemals lange Weile aufkommen wird. Einer meiner Favoriten ist natürlich der Balos Beach.

Was schätzt du am meisten an der Insel?

Am meisten schätze ich die Natur und die Möglichkeit sich wirklich noch gesund ernähren zu können.

Dein Lieblingsstrand auf Kreta?

In meinem Fall ist es der Voulisma Beach in Istron, da ich gleich in der Nähe wohne.

Welche ist deine Lieblingstaverne hier auf Kreta?

Kantina Karavostasi am Karavostasi Beach in Istron.

Welches ist dein griechisches Lieblingsgericht?

Dolmades (Gefüllte Weinblätter).

Wovon möchtest du, dass es sich auf Kreta niemals ändert?

Das schöne Wetter und die Artenvielfalt.

Und was sollte sich hier unbedingt ändern?

Der Umgang mit Tieren.

Was wünschst du dir für die Zukunft Griechenlands im Allgemeinen und für Kreta im Besonderen?

Ich wünsche mir im Allgemeinen, dass Griechenland wirtschaftlich stark wird und es den Menschen wieder besser geht. Für Kreta, dass der Tierschutz weiter vorangetrieben wird und das Elend vieler Tiere ein Ende nimmt.

Danke, Eddy, für das Interview.

Mit ein wenig Glück spielt Eddy nächsten Monat hier bei unserem Lesefestival in Paleochora.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

3 Kommentare

  1. Kalimera
    bitte, wo kann ich mit einem Wohnmobil ca drei Monate stehen?
    Gruß aus Ffm

Kommentare sind geschlossen.